Online-Satsang nur mehr mit Anmeldung

Ab kommenden Donnerstag, 2. März 2017, sind meine Online-Satsangs nur mehr mit Voranmeldung besuchbar. Du kannst dazu natürlich gern auch ne anonymisierte email verwenden. Im Chat kannst du dich anmelden, mit welchem Nick auch immer du magst.

Solltest du bisher schon in meinem Satsang-email-Verteiler registriert sein, bekommst du für kommenden Donnerstag automatisch eine mail mit den Zugangsdaten, also dem neuen Passwort, zugesandt.

Damit kannst du auch das Archiv mit über 160 bisherigen OnlineSatsangs seit 2011 besuchen, mehr als 300 Stunden Satsang.

Eigentlich hatte ich vor, ab Anfang März nur mehr kostenpflichtig zu senden. Werde aber noch ein Monat „Schonfrist“ *g* einbauen. D.h. die nächsten beiden Satsangs sind noch kostenlos. Aber registrierungspflicht.

Falls nicht schon geschehen, dann hier anmelden:

http://webinar.owk.eu/inselsatsang

 

 

Webinar Erwachte Beziehungen

Möchte gern auch hier auf dem Blog auf mein Webinar „Erwachte Beziehungen“ hinweisen, welches Sonntag in einer Woche, also am 27. November 2016, ganztags stattfinden wird.

Genau JETZT wo ich diesen Satz tippe, startet es in 10 Tagen, 10 Stunden, 10 Minuten und 10 Sekunden 🙂 (Zufall; hab ich grad gesehen an meinem eigenen Countdown auf der Homepage 🙂 ).

Hier der Link: http://webinar.owk.eu/erwachte-beziehungen

webinar2016-beziehungenfb

Inhaltsbeschreibung findet sich auf obigem Link, da möcht ich jetzt nicht viel „Werbe-blabla“ dazu machen. Geht einfach um „spirituelle Beziehungsformen“, und Phasen, durch die man vor und nach dem „Erwachen“ halt so geht 😉 – und welche Problematiken aber auch Lösungen damit verbunden sind. Bei Interesse wirf einfach einen Blick auf meine Webinar-Seite

Die nächsten Tage werde ich als Vorbereitung und Einstimmung aufs Webinar hier im Blog auch schon paar Texte veröffentlichen, die sich mit dem Thema beschäftigen. Die sind natürlich auch völlig unabhängig zu einer Webinar-Teilnahme hier „genießbar“. 😉

Zum Abschluss möchte ich noch den Trailer zum Webinar hier teilen, mit Ausschnitten aus einem ausführlichen Interview zum Thema, dass Devasetu von Jetzt-TV mit mir dazu gehalten hat. Das komplette 90minütige Interview ist exclusiv als Bonus beim Webinar enthalten.

Alles Liebe, theEd

Warum ich Online-Kongresse geil finde

Wenn mehr als 30 Menschen vom Selben reden, aufs selbe zeigen, für dich das aber so wirkt, als sprächen sie von völlig unterschiedlichen Dingen: Dann sieh dies als GESCHENK. Dann ist das DEINE CHANCE zu erkennen, wovon sie tatsächlich sprechen. Worauf sie WIRKLICH ZEIGEN !!

Suche den kleinsten gemeinsamen Nenner.
Oder das größte gemeinsame Vielfache.
Beides kann und wird dich ans „Ziel“ bringen.

(Warum ich das versprechen kann? Nuja, da tu ich mir leicht:
Weil du ja immer schon am Ziel bist…)


Vor bald zwei Wochen hat der Roland Heine dazu aufgerufen, dass die Lee/hrerInnen (boah welch Wort!) von seinem und Ludmillas „Erleuchtung Online Kongress“ (Thema: Liebe & Mitgefühl) doch mal paar Worte schreiben möchten, warum und wieso sie diesen Erleuchtungskongress gut finden. Warum man teilnimmt, was toll und schön ist …. usw usf.

Und obwohl es als Herzenswunsch ausgedrückt war, hab ichs mir zwar notiert…. aber bis jetzt aufgeschoben. Und der Kongressbeginn naht! Am 7. November, also schon am Montag gehts los.

Ich möcht hier keinen Werbetext schreiben. Das mach ich eh dauernd auf Facebook. Und es ist Kongressherbst, ich bin wohl diese „Saison“ bei mindestens fünf Kongressen als Speaker gebucht. Und alle sind sie gut. Ist halt ein neues Format, wie ich finde ein gutes. Manche stöhnen zwar über diese „Schwemme“ und über die Werbung und über das Marketing und das Business, auch wenns win-win-win-win-win-win-win – Situations sind (das waren nun sieben „win“ – ich liebe diese Zahl), aber dennoch….. da kam letztes Jahr durch die Nestelbergers richtig Bewegung in die Szene, und sorry, ich finds geil!

Und speziell geil find ichs für die Erleuchtungs / Erwachens / Advaita / Satsang – Szene. Da kommt man endlich mal mehr raus, mehr zu den Leuten, „Advaita goes Mainstream“ (auch wenn die meisten natürlich noch immer wenig mit dem Begriff anfangen können). Wenn ich mich da zurückerinnere, anno Anfang der 2000er, als es erste Foren gab zu dem Thema, u.a. auch von mir. Da hat sich enorm viel getan seither.

Und ohne nun einem romantischen „kollektiven Erwachen“-Traum nachlaufen zu wollen oder ihn gar zu propagieren, hier meine ganz klare Bekenntnis: Auch wenn es „scheiß egal“ ist und auch wenn es „völlig gleich gültig“ ist und auch wenn „alles eh schon immer erleuchtet“ ist und „ein Einzelner ohnehin nie erwacht sondern immer nur das Ganze“ …. DENNOCH: Es ist immer wieder für jeden einzelnen Menschen ein absolutes Geschenk eben genau „daaas“ erfahren zu dürfen (bzw verlöschen zu dürfen).

Es ist genau das was letztlich alle Menschen antreibt: Die Sehnsucht nach sich selbst, egal ob sie das nun wissen oder nicht. Und diese Sehnsucht wird eben NIEMALS durch irgendwas im außen endgültig gestillt, seien es Autos, tolle Jobs, Beziehungen, Hobbies. All das ist meist immer nur Antrieb für „mehr“ und für „besser“. Wirklich nachhaltige BeFriedigung spielts nur „im Innen“.

Und warum sollte „das Eine“ (Selbst/Nichtselbst) es nicht einfach absolut geil finden, wenn es in immer mehr Menschen als solches erkannt wird? Gott liebt dieses Spiel! (Die Göttin auch). Sonst würde es nicht gespielt werden.

edgarerleuchtungkongress2

Für unsere Szene ist es also gut. Wir erreichen mehr und mehr Menschen. Und auch für uns selbst, die „Lehrer & Leerer“ (und -Innen) ist das gut: Rein pragmatisch gesehen erhöht es die Bekanntheit, man bringt seine Botschaft an den Mann und die Frau (so man denn eine hat, eine Botschaft mein ich *g*. Ich suche sie ergebnislos seit 18 Jahren, und dennoch, auch ohne Kernbotschaft brauch ich nur den Mund aufzumachen um zu wissen, dass er danach wohl für ein, zwei oder drei Stunden nicht mehr zugehen wird *g*). (Soviel zu „Ohne weiteren Kommentar“ 😉 ).

Und natürlich ist es auch finanziell „nicht uninteressant“ (räusper). Die Nestelbergers begannen damit, Ludmilla & Roland machen es genauso: Von all den Einnahmen, die entstehen, wenn später jemand z.b. ein Kongresspaket kauft, geben sie 50% an uns Lehrer ab. Zumindest gilt das für die Teilnehmer, die von uns dorthin geschickt wurden. Durch Newsletter, Facebookpostings, oder, haha, Blogbeiträge 😉 .

Und auch wenn das viele für „Business“ halten…. es gibt tatsächlich nur Gewinner: Denn niemand muss da irgendwas zahlen… die ganzen Kongresse sind prinzipiell immer kostenlos anzugucken. Nur wenn man sichs eben bequem macht und den Kongress zu beliebigen Zeiten angucken mag, oder wiederholt sich einzelne Lehrer reinziehen will, nur dann kauft man so ein Kongresspaket. Und hallo? Für oft 20-30 Stunden Videomaterial dann vielleicht 50 oder 60 Euro zahlen ist letztlich ein schlechter Witz! Das haben früher zwei DVDs gekostet. Und nicht ne ganze Serie an thematisch interessanten Vorträgen.

Natürlich würd ich mir jetzt keinen Kongress übers Angeln reinziehn. Aber das liegt nur daran, dass ich eben kein Angler bin. Und so zwingt einen ja niemand zu einem Kongress zu gehen, der einen nicht interessiert. WENN aber Interesse da ist, dann bekommt man geballte Ladung pur!

Denn wo gabs das denn früher? Über 30 „Erleuchtete/Erwachte“ auf einem Fleck „konsumieren“ zu können ? Das ist völlig neu! Eine völlig neue Erfahrung! Eine völlig neue Art „zu lehren“. Leute… lasst euch da vom ewig skeptischen Verstand nichts einreden. Klar ist da Business und Geld und Marketing und und und …. aber es ist auch das Internet, die Verbindung von uns allen, die da genutzt wird. Die neuen Medien. 30-40 solche Lehrer sich in wenigen Tagen so (fast) „hautnah“ reinziehen zu können…. das hats die letzten paar Tausend Jahre nicht gegeben.

Das gibts erst jetzt. Seit einem Jahr. Und die deutschsprachige Szene ist da mit ein Vorreiter in der Vernetzung der Szene. Sowas gabs letztlich in dieser Form noch nie!

Namaste und viel Spass in der Kongress-Saison

Edgar only (grau-klein)

 

 


edgarerleuchtungkongress1-320

PS: Der Erleuchtung-Online-Kongress beginnt am Montag, den 7. November. Mein Beitrag erscheint am Mittwoch, 9. November, 19 Uhr und ist dann für 24 Stunden kostenlos online. Wenn du mich unterstützen möchtest, dann registriere dich dort mit meinem Kurzlink:
http://erleuchtung.at/kongress

 


fuelle_speaker_edgar_320Gleichzeitig läuft schon seit gestern der „Fülle-Kongress“, wo ich ebenfalls als Speaker eingeladen bin. Dort werde ich kommenden Sonntag, 6. November, um 18 Uhr ein LIVE-INTERVIEW geben. Du kannst dort deine Fragen stellen. Mein Link zum Füllekongress:
http://fuelle.info/edgar


jetzttv1-320Hinweis: Ich möchte an dieser Stelle aber auch an Jetzt-TV erinnern, wo seit vielen vielen Jahren Devasetu unermüdliche Arbeit leistet, auch für uns, die Lehrer, um unser Wirken an die Öffentlichkeit zu bringen. Und das völlig kostenlos auf Spendenbasis. Dort finden sich Tausende aktuelle Videos von Weisheitslehrern, ohne Registrierung, einfach so zum angucken. In geballter Konzentration. Ein „Dauer-Event“. Wenn man so mag: „ein kostenloser Dauer-Kongress“. Meine Seite auf Jetzt-TV: www.jetzt-tv.net/index.php?id=edgar

Werner auf Besuch in Teneriffa

Freu mich schon total: Heute kommt Werner (Ablass) für ne Woche zu uns auf Besuch. Einfach mal abhängen paar Tage, feiern, lachen, schweigen, reden, sonnen, „Urlaub“. 🙂 …. und somit übrigens der ERSTE Besuch hier auf Teneriffa, seid wir umgezogen sind.

Jo. Freu mich schon sehr, haben uns ja erst letztes Jahr physisch kennengelernt. Im Sommer 2015, in Wien. Und uns gleich ineinander „verliebt“ (brüderlich gemeint), einen Haufen Ähnlichkeiten entdeckt, nicht nur in der „Sicht auf die Wahrheit“, sondern auch in unseren Biografien und vor allem auch „persönlichen“ Vorlieben. Haben bisher kaum Themen gefunden, wo wir nicht ähnlicher Ansicht wären. Aber die werden sicher noch kommen 🙂 – jetzt haben wir ja eine Woche intensiv Zeit, uns das anzuschaun.

bullencomedy2Mag ihn jedenfalls sehr. Und hatte auch immer schon ein Faible, Anerkennung und Respekt für seinen „Meister“ Ramesh Balsekar. Von diesem las ich im Jahr 2000 das Buch „Vom Bewusstsein getroffen“. Das war nichtmal zwei Jahre nach meiner eigenen „getroffen worden Erfahrung“. Und jede Seite war einfach genial, sprach mir aus tiefster Seele. Man konnte jede Seite einfach aufschlagen wie eine Tarot-Karte, jede Seite stand für sich allein mit einer Weisheit.

Balsekars Buch und jenes mit den Fotos von Anandamayi-Ma waren die einzigen beiden Bücher, denen ich im Jahr 2000 mein Herz schenkte und die mich tief berührten. Mehr noch als Ramana oder Papaji, die ich zwar auch schätze. Aber bei Balsekar wurde wirklich Advaita so dargestellt wie auch ich es empfand. Selbst kam ich ja 1998 frisch von der Osho Ecke …. – habe ihn auch nach wie vor geliebt. Aber mich dürstete ja nicht mehr nach „Erleuchtung“, sondern nach Unterstützung in der Vertiefung dieser Erfahrung.

Ein Jahr davor war ich auch schon über Nisargadatta Maharaj gestolpert, dessen Schüler Ramesh Balsekar war. Auch der hatte mich zuvor schon berührt mit seinen „I am that“ Büchern (die leider auf Deutsch verkürzt mit „Ich bin“ als Titel übersetzt wurden). Die englische Originalversion las ich während ich im Sommer 1999 in Ladakh (Klein-Tibet) war, im Himalaya, im hohen Norden von Indien. War gut, besprach diesen Aspekt der Wahrheit recht gut, und Nisargadatta war mir auch nah dadurch, dass auch er ein geweihter Nath-Yogi war, so wie ich. Also ein „Ordensbruder“. Dennoch empfand ich persönlich Balsekar für mich als noch passender zu jener Zeit.

Aber als wären das nicht schon genug Verbindungen zur Lehre von Ramesh Balsekar, hatte ich noch früher, im Frühjahr 1999 nur wenige Monate nach meinem eigenen „erwachen“ das Buch „Von der Zwiebel zur Perle“ von Satyam Nadeen verschlungen gehabt. Werner auf Besuch in Teneriffa weiterlesen

Letzter Insel-Satsang aus La Gomera

Da das ja schon ein besonderes Ereignis ist, kündige ich es hiermit auch im Blog an: Heute findet der LETZTE „Satsang von der Insel“ aus La Gomera statt!

Immerhin fünf Jahre gibts den „InselSatsang“ schon, mit weit mehr als 100 Einzelsendungen. Doch heute ist die letzte von allen.

Hier ein Direktlink: www.owk.eu/satsang/tv

Danach ziehen ich und meine Gefährtin um auf die Nachbarinsel Teneriffa  und werden uns dort erstmal eingewöhnen und ne neue Wohnung suchen. Dann ist erstmal „Sommerpause“, ich schätze so ca bis Mitte August.

Danach gibt es dann „Satsang von der anderen Insel“ 🙂

Interessantes Detail:

Gomi
Das Original „Insel-Satsang-Foto“ – mit Blick auf Teneriffa

Dieses Foto habe ich im Jahr 2006 zum Sonnenaufgang früh morgens vom höchsten Berg von La Gomera (den Garajonay) aufgenommen. Und es zeigt in der Entfernung die Nachbar-Insel Teneriffa. Mit dem dort höchsten Berg, dem Vulkan Teide. Der mich in seiner Form übrigens bisschen an den Arunachala erinnert.

Jo… Teneriffa war also von Anfang an mit dabei bei den Inselsatsangs 😉

Umgezogen wird Ende des Monats, bzw sind wir schon vorher „voll in Action“, es ist noch unglaublich viel zu tun, jedes Stück „Besitz“, das sich wieder angesammelt hat, ist in die Hand zu nehmen, umzudrehen, zu verschenken, per Flohmarkt zu verkaufen, oder gar wegzuschmeissen (hoffentlich wenig) …. oder im günstigsten Fall mitzunehmen (also alles, was man dann doch noch so braucht).

Wir werden Anfangs per airbnb in einer Ferienwohnung wohnen und uns dann vor Ort in Ruhe auf Wohnungssuche machen bzw gucken „was kommen mag“. Eigene Möbel haben wir ja keine, oder nur kaum, und die wenigen, die wir haben, werden einfach hergeschenkt.

Wieder mal ein neuer Lebensabschnitt. Ne neue Matrix. Der „Gomera-Edgar“ wird dabei wieder mal sterben und ein neuer „Teneriffa-Edgar“ muss dann erst langsam wieder neu geboren werden. Ich bin schon neugierig auf ihn.

Man liest sich und man sieht sich 🙂

„Hasta la vista, Baby.“ 🙂 

Retreat 2017 auf Teneriffa

Ich möchts auch gerne hier im Blog „verewigen“, das tolle Retreat dass der Werner Ablass und ich nächstes Jahr zu Pfingsten (Juni 2017) auf meiner demnächst neuen Wahlheimat, der Insel Teneriffa geben werden.

www.megaevent-werner-edgar.com

www.megaevent-werner-edgar.com

Eine Woche Mindcrash & Satsang. Wer danach nicht gecrasht oder wahlweise erleuchtet ist, ist dann…. auch nicht selber schuld *g*. Aber hat zumindest ne geile Woche mit uns verbracht in einer traumhaften Location. Freue mich da schon sehr.

Wird nur morgens und abends „Einheiten“ mit uns geben, dazwischen ist viel frei oder auch gemeinsame Unternehmungen, Wanderungen in die Berge, Ausflüge, vielleicht ne Delphinfahrt (frei lebend im Meer), Abhängen am Strand. Wird geil !

Das Zentrum, wo wir das machen, ist das Jardin Mariposa, von Petra Klein errichtet, mit mehreren Medi-Räumen, Innenbereich als auch im Freien, sogar einen kleinen Mediraum unterirdisch in einer Höhle gibts da.

Alle Infos und viele Bilder, Video usw findet man auf unserer gemeinsamen Event-Homepage: www.megaevent-werner-edgar.com

Freue mich schon sehr drauf. Vielleicht sieht man sich ja dann nächstes Jahr zu Pfingsten auf Teneriffa. Dani und ich ziehen jedenfalls in drei Wochen schon um, ganz in die Nähe des dortigen Retreat-Centers.

Tantra-Kongress

Nach „Erwachen“ und „Erleuchtung“ beginnt HEUTE ein Tantra-Kongress. Ebenso wie die anderen Kongresse online & kostenlos. Auch hier wurde ich wieder als Lehrer und Interviewpartner eingeladen.

www.owk.eu/tantra/kongress

TantraKongress1

Es geht heute los mit: Sabine Sonnenschein, Sophie & Markus, Monika Kochs und Helena Krivan.

Die nächsten Tage jeden Tag 3-4 weitere Lehrer-Interviews. Mit so tollen Tantra-Urgesteinen wie Diana Richardson („Slow Sex“), Andro, Advaita Maria Bach, Wolf Schneider (ehemals Zeitschrift „Connection“), Michaela Riedl, Alex Vartman, meiner Satsang-Kollegin Venu, mit Silvio & Mara und vielen mehr …

Mein Beitrag ist dann am letzten Tag, also heute in einer Woche, am Freitag den 10. Juni.

Alle Videos können immer am Tag der Veröffentlichung völlig kostenlos von zu Hause aus bequem angeguckt werden. Eben online.

Anmeldung: www.owk.eu/tantra/kongress

 

Gibt es spirituellen Missbrauch?

Um in das Thema einzusteigen, möchte ich zuallererst den Begriff „Missbrauch“ durchleuchten. Missbrauch bedeutet, etwas nicht so zu gebrauchen, wie es gedacht und im allgemeinen Konsens angenommen wird, sondern „falsch und böse zu gebrauchen“.

Man könnte auch einfach sagen „Egomotive“: wenn persönliche egoistische Motive in eine Handlung hineinspielen, während vordergründig etwas Anderes, z.b. eine edle uneigennützige Motivation vorgekaukelt wird.

Und natürlich gibt es auch vielerlei Missbrauch auch in der Spiritualität:

Die unangenehmste Situation ist dabei jene, wo sich z.b. ein Schüler einem Lehrer vertrauensvoll hingibt, während er davon ausgeht, dass alle Handlungen des Lehrers bewusst und zum Wohle des Schülers geschehen, „im Namen der Wahrheit“. Da kann es zu Machtmissbrauch kommen und im schlimmsten Fall auch zu sexuell missbräuchlichem Verhalten aufgrund eines Autoritätsverhältnisses. Die Grenzen sind hier oft fließend, wenn z.b. ein Lehrer „der von ihm wahrgenommenen Energie“ selbst „hingegeben“ ist, und dadurch nichtmal ein schlechtes Gewissen aufkommt. Was auch dann passieren kann, wenn der Lehrer in Wahrheit einfach nur eigene unbefreite Persönlichkeitsanteile wahrnimmt, die mit dem Schüler letztlich nichts zu tun haben und nur an ihm „ausgelebt“ werden.

D.h. man muss davon ausgehen, dass auch hier dem Lehrer, wenn er zumindest authentisch ist, der Missbrauch nichtmal bewusst ist. Wie kann sich der Schüler schützen? Durch aussprechen und „zerstören“ der Illusion, die sich im Kopf des „Meisters“ gebildet hat. Zu sich stehen. Die eigene Wahrheit hier über jene des vermeintlich „Höheren“ stellen, denn in Wirklichkeit sind wir eben alle gleich und auch jeder noch so spirituell entwickelte Lehrer ist dennoch immer auch ein Mensch, mit Schwächen und unaufgearbeiteten Anteilen.

Genauso können aber auch einfach spirituelle Konzepte missbraucht werden, für eigene Zwecke, sei es im Streit, im Recht haben („Osho hat gesagt“, „Ramana hat gesagt“, usw usf) – auch DAS ist Missbrauch – oder sei es um andere zu manipulieren. Sowohl von Lehrern wird dies angewendet, als auch von Schülern untereinander. Hier gibt es eine große Grauzone und letzlich machen solche eher sanfteren Arten von Missbrauch auch einen Gutteil der menschlichen Kommunikation aus. Solange man etwas will, wird das „Ich“ und der Verstand auch alle zur Verfügung stehenden Werkzeuge einsetzen um das was er möchte auch zu bekommen. Genau das nennt man „Ego“, in diesem Fall dann „spirituelles Ego“.

Auch davor ist man nicht geschützt, nur weil jemand vorgibt, z.b. „erleuchtet“ zu sein. Auch das Ego wird erleuchtet und bläht sich unendlich auf. Letztlich ist es ja Gottes Ego. Das eine Ego von uns allen.

Es kommt also immer drauf an, wie sehr der Lehrer diverse Persönlichkeitsanteile in sich schon geklärt hat. Und das ist eine never-ending-story, denn dies geschieht in der Relativität, im Body-Mind-Organismus. Das hat mit dem Absoluten und der absoluten Wahrheit nichts zu tun. Hier muss man also unterscheiden: Aus absoluter Sicht gibt es Missbrauch nicht mal. Dort sind wir Eins ohne ein Zweites. Aus relativer Sicht ist aber auch der Gebrauch des Absoluten für relative Ziele eben falscher Gebrauch, Missbrauch.

Sich auf die absolute Wahrheit zu berufen, z.B. dass es „keinen Leidenden gibt“ und der Schmerz einfach „gefühlt“ werden soll hat letztlich sogar sadistische Wurzeln in jenem, der mit solchen Konzepten spielt und zu manipulieren sucht für seine eigenen menschenverachtenden unbewussten Motive.

Aber auch umgekehrt versuchen immer wieder auch Schüler ihren Lehrer zu missbrauchen, auch wenn davon selten gesprochen wird. Hier ist natürlich das Machtverhältnis ausgleichend, aber all die Projektionen, wie ein Lehrer z.b. zu sein hat können manchen Lehrern zu viel Kraft kosten, um sich dagegen zu erwehren. Manche ergeben sich dann in solche Filme und spielen geduldig ihre Rolle, z.b. als aufgeputzter Weihnachtsmann, als Vaterfigur, als göttlicher unerreichbarer Geliebter, als personifizierte Heiligkeit usw usf. Manchmal wird hier auch Geduld missbraucht oder Gutmütigkeit. Doch gibt es, falls der Lehrer ein authentischer ist, hier letztlich kein Opfer – sondern für ihn ist das ohnehin meist alles nur ein Spiel. Doch benannt werden sollte auch dieses Phänomen.

Missbrauch…. das Gebrauchen zu falschem Zwecke. Letztlich das Ur-Spiel des Egos, genannt: Absicht. Was das Gegenteil von Flow ist. Und geheime Absicht ist das Gegenteil von Wahrheit.

Der Urgrund des Missbrauchs ist aber letztlich das Brauchen selbst. Die uneingestandene Bedürftigkeit die schamvoll oder auch nur unbewusst verborgen wird hinter einem erhabenen Meisterspiel.

Edgar Hofer


Obiger Text ist mein einleitender Beitrag zur Podiumsdiskussion zum Thema „Gibt es spirituellen Missbrauch“ des diesjährigen Onespirit-Festivals (ehemals „Rainbow-Spirit“) in Freudenstadt. Er wurde auch im Magazin zum Festival (Visionen One Spirit Spezial – 01/2016) veröffentlicht. Dieses umfangreiche Heft mit vielen Artikeln und dem Festivalprogramm kann auch online hier gelesen werden.

Die Podiumsdiskussion selbst findet am Pfingstsamstag, den 14. Mai 2016 statt, moderiert von Devasetu Wolfram Umlauf (Jetzt-TV), mit den Podiumsteilnehmern Padma Wolff, Mayonah Bliss, Renate Busam und HO Gerhard Strauss.


Leben in Erleuchtung (Kongress)

Roland & Ludmilla („Neti-Neti“, „Netzwerk Erleuchtung“) veranstalten Ende April / Anfang Mai einen ganz besonderen Online-Kongress:

logo_kongress_lehrer_Owk

Leben in Erleuchtung

Der radikale Weg in die Freiheit &
die dunkle Nacht der Seele

26. April bis 7. Mai

Kostenlos & bequem von zu Hause aus dabeisein

Info & kostenlose Anmeldung


Freue mich sehr, da mit dabei zu sein und ist mir eine Ehre neben so tollen Lehrern wie: Mooji, Samarpan, OM C Parkin, Werner Ablass, Madhukar, Pyar, Padma & Torsten, Gaia, Aktu, Mariananda, Anssi, Aisha Salem, Yod, Shai Tubali, Rania, Jens Marionette, Sarla, Mari Nil, die Nestelbergers, Mari, uvm ebenfalls einen Beitrag dafür geben zu dürfen.

Mein Interview wurde ja schon aufgezeichnet und ich kann sagen, das waren wirklich tiefe weitgehende Fragen die gestellt wurden, weit auch ins Param Advaita reichend, zu Integration, zu meinen Erfahrungen mit Vertiefung und Transzendenz ….. alle Achtung, ich kann das also wirklich nur sehr empfehlen anzusehen.

Es wird am Dienstag, den 3. Mai um 20 Uhr ausgestrahlt (und bleibt dann 24 Stunden kostenlos online).

Info & kostenlose Anmeldung:
www.erleuchtungskongress.de


Inhalt:
Ludmilla & Roland stellen u.a. folgende Fragen an die Lehrer:

– Unterscheidet sich Erwachen & Erleuchtung?
– Was hat Freiheit mit Erleuchtung zu tun?
– Wie wichtig ist ein Guru?
– Gibt es eine Transformation nach dem Erwachen?
– Gibt es Karma?
– Was ist die „Dunkle Nacht der Seele“?
– Gibt es dauerhafte Glückseligkeit/Bliss?
– Was hat Erwachen mit Heilung zu tun?
– Hingabe als Weg?
– Techniken des Erwachens?
– Woher weiß ich, dass ich erwacht bin?
– Sind Traumata ein Hindernis für das Erwachen?
– Wie funktioniert „Schöpfung“?
– Erleuchtung & Gott
– Erleuchtung & Wahrheit
– Erleuchtung & Realität

Kosten? Keine!
Bequem von zu Hause aus dabei sein !

JETZT GRATIS ANMELDEN:
www.erleuchtungskongress.de

Webinar Kundalini-Tantra

Am Sonntag den 24. April 2016, gibts mein nächstes (zweites) ganztägiges Webinar „Kundalini-Tantra“:

webinar2016-tantra-1024

„Tantra ist die Vereinigung von Bewusstsein und Energie, von Geist und Körper. Erotische Energie wird dabei als Lebensenergie gesehen, die mehr und mehr erweckt wird, bis sie durch den Körper aufsteigt und sich im Gehirn mit dem Geist, der du bist, vereint. Wenn das geschieht, öffnet sich ein Tor, und du erfährst dich zugleich als das ganze eine Universum in einer kosmischen Verschmelzung von Individualität und Gott.“ (Edgar Hofer)

Nachdem mein erstes ganztägiges Webinar „Param-Advaita“ im Januar recht viel Anklang fand, gut besucht war und auch wunderschöne Feedbacks brachte, sogar zwei Facebookgruppen sich daraus gegründet haben, mache ich mit den Webinaren natürlich weiter.

Schon jahrelang nachgefragt wird von vielen, dass ich mal Aufnahmen mache meiner geführten „Vag-Yoga“-Kundalini-Meditation, die ich von meinem Nath-Guruji aus Varanasi damals bekam…. – und auch eine Yoga-Nidra-Session (yogischer Schlaf, der Körper geht schlafen, Bewusstsein bleibt wach) wurde schon ewig nachgefragt z.b. als wiederholbare Audioaufnahme.

Beides ist ja meist auch Bestandteil meiner Real-Live-Tantraseminare, und war immer recht begehrt. Und beides kommt nun z.b. als Inhalt in diesem Webinar, als per Video geführte Live-Meditation, die dann später auch beliebig oft abgespielt und wiederholt werden kann, sowohl als Video, als auch als reine Audiodatei (MP3).

Dazu gibts viel Bonusmaterial, gesammelte Edgar-Werke über nonduales Tantra und Kundalini, als PDFs und Videolinks, mein käuflich erwerbbares Buch „Kundalini-FAQ“ lege ich als eBook (PDF) als kostenlosen Bonus bei, für künftige Einzelsitzungen gibts optional (wer möchte) einen Rabatt, und Webinar Kundalini-Tantra weiterlesen