Webinar Param-Advaita (“Jenseits von Satsang”)

Hat sich zwar eh schon herumgesprochen, aber ich teils auch hier auf meinem Blog. Ist halt mal “Werbung in eigener Sache”. Wobei es ja ned wirklich um mich geht dabei. Eher um jene, die dabeisein wollen… 😎

webinar2015-800

Jo…. habs ja schon lang, lang vor…. so ein “Webinar”. Ein “Seminar im Web”. Einen ganzen Tag lang Inselsatsang sozusagen. Mit viel Stille dazwischen, Meditationen, Vorträgen, Fragen & Antworten. Alles bequem von zu Hause im Wohnzimmer aus “konsumierbar”.

LoL – wie das klingt: “Ich konsumier jetzt mal Satsang”. “Das geb ich mir”. “Ich nehms zu mir”. “Ich sitz es aus” *ggg*

Im Ernst: Freu mich drauf! Die Videos werden für die Teilnehmer auch danach noch lange online bleiben. Und ja, nur gegen Cash. Knete. Moneten. Wie halt so ein richtiges Seminar. Nur bissl günstiger. 73 Euronen werd ich dafür nehmen. Für sozial Schwächere, Niedrigverdiener, drehen sich die Zahlen um: nur €37! 💡

Heisser Tip: Auf meiner Facebook-Book-Seite gibts bis 31.12.2015 eine Verlosung eines freien Platzes!

Thema ist “Param-Advaita” – “Jenseits von Satsang”. Beschreibung siehe www.owk.eu/webinar

Wann? Am Sonntag 10. Januar 2016 – ganztags. Wenn man einzelne Teile versäumt, kein Problem, wird alles aufgezeichnet… – auch das so ein Vorteil eines “Web(Sem)inars”. 🙂 – auch wenn dann natürlich der Live-Effekt bissl fehlt.

Würde mich über viele Teilnehmer natürlich freuen, und ganz besonders natürlich über *Dich*, *Dich* und *Dich* …. (haha…. sowas klingt wie so n üblicher Werbespruch… – aber ich darf sowas sagen, weil es gibt ja nur Dich; und mich… und wir sind nichtmal Zwei – wer auch immer du bist oder zu sein meinst :mrgreen: – alles nur Werbung für Dich Selbst !! 🙂 – wir sind Eins und gleichzeitig auch viele…. genau das ist “Param-Advaita”…. die Integration der spirituellen Wahrheit in das ganz gewöhnliche Mensch-Sein – und umgekehrt! ♥

Dein Interesse unverbindlich voranmelden kannst du gerne auch gleich hier am Blog:

Interesse Webinar

Ja, ich hab Interesse an Edgar's Webinaren, und möchte mich unverbindlich und kostenlos in die Interessentenliste eintragen:

Please wait...

Thank you for signing up!

 

… an diese Liste werden dann weitere Informationen zu diesem und etwaig auch künftigen Webinaren gesendet; man kann sich da auch jederzeit wieder austragen.

Namaste
Edgar only (grau-klein)

 


PS: Falls du ohnehin schon weisst, dass du unbedingt mitmachen möchtest, dann kannst du direkt hier dein Ticket buchen! 🙂

PPS: Gibt dieses Webinar mittlerweile auch als “Online-Kurs”, also als komplette Aufzeichnung: www.owk-satsang.de/webinar/param-advaita

Weihnachten – sin o con?

Bevor es ernst wird, zur Auflockerung ein bisschen Musik: 🙂

Alternative Videoquelle (falls “in Deutschland nicht verfügbar”):
https://www.facebook.com/ProfeKemp/videos/1113192598693012/ 😉


Weihnachten feiern – ja oder nein?

Keine Angst, das soll keine Umfrage werden. *g*

Es ist einfach so, dass mir jedes Jahr mehr und mehr auffällt, wie sich immer mehr aus der “spirituellen Szene” bemühen, sich ordentlich von Weihnachten “abzugrenzen”.

Von  dem Kommerz sowieso…. – aber auch von etwaigen christlichen Wurzeln-oder-nicht-Wurzeln. Und auch überhaupt von allem, was nur im Entferntesten nach Weihnachten riechen, hören, schmecken, duften könnte.

Ich finde das eigentlich schade.

Im Krieg mit der Religion

Ich bin zwar auch mit 19 Jahren, also vor 33 Jahren, aus der Kirche ausgetreten … sobald ich erwachsen war. Und habe lang das Christentum hinter mir gelassen. War damals echt n “nogo” für mich in meinen jungen Jahren, diese Religion. Meine Oma schleppte mich ja noch mit in die Kirche, jeden Sonntag, als ich klein war. Die Erinnerung sagt mir, dass es dort kalt war, dass ich kein Wort verstand (damals noch Messen in Latein; katholisch), und dass ich still sein musste und mich mindestens für eine Stunde nicht bewegen durfte und “keinen Mucks von mir geben”.

Meine erste Schärfe im religiösen Argumentieren prüfte ich dann paar Jahre später mit Weihnachten – sin o con? weiterlesen

*GRATIS*: “Satsang mit OWK” (eBook)

SatsangOWKGratis

“Alle Jahre wieder” …. gibts mein Kindle-ebook “Satsang mit OWK” zur Weihnachtszeit gratis, kostenlos, geschenkt, für nix, nada, njente 🙂

Ab heute, bis inklusive Samstag, 26. Dezember 2015.

http://www.amazon.de/dp/B0051UD0OC

Kostet als Printbuch 15 Euro…. – und als Kindle-ebook normalerweise auch noch immerhin 10 Euronen – … zu Weihnachten: Nix. 😉

Einfach so als Geschenk an meine Leser…..
Frohe Weihnachten schon mal!

n’Joy 🙂

Namaste
Edgar

PS: Bitte teilen, damit möglichst viele was davon haben!

PPS: Nein, man braucht dazu kein Kindle-Lesegerät ! Gibt für alle möglichen Systeme, also für PC, Apple, Mac, Mobiles, Tablets, Android usw kostenlose Leseapps bei Amazon zum download! Ebenfalls gratis!
Hier der Direktlink zu den kostenlosen Lese-Apps

Gähn-Orgie

Tjo….. “Gähn-Orgie” …. klingt wohl witzig, und so, als wärs lustig gemeint.

Oder als ob mir irgendwie langweilig wäre, oder vielleicht war ja der gestrige Inselsatsang “zum gähnen” *g* (Nein, war er nicht …. 🙂 ).

Es geht um “Transformation”. Und um “Gähn-Yoga”. Um die Entdeckung des Gähnens als Heilung. Und spirituell-evolutionären Körper-Prozess.

Drauf gestossen bin ich erstmals im Frühjahr 2013: Ich hatte im Sommer 2012 eine anstrengende viermonatige Sommertour hinter mich gebracht, inklusive intensiver Planung davor. Und als wir wieder zurück waren auf La Gomera, im Oktober, konnte ich mir keine richtige Ankommenspause gönnen…. – denn ich hatte für Dezember einen einwöchigen Satsang-Retreat geplant, und für Januar ein einwöchiges Tantra-Seminar.

Brand Gomera 2012:

Dazu kam, dass es im Sommer 2012 auf La Gomera in unserem schönen Tal gebrannt hat, mehr als 50 Häuser waren abgebrannt, viele von Deutschen, viele von Freunden, auch welche, in denen ich paar Jahre zuvor wohnte. “El Guro” z.b. ist damals im oberen Tal komplett vom Feuer vernichtet worden.

Das Seminarzentrum, in dem beide Seminare stattfinden hätte sollen, welches uns noch im Frühjahr 2012 ein traumhaftes Tantraseminar bescherte, mitten in den Bergen, mit traumhaftem Ausblick und toller Energie…. das war nur mehr Asche. Alles verbrannt. Die befreundete Eigentümerin, schon in ihren späten 60ern, die das Zentrum vor Jahrzehnten aufbaute, wurde in der “Süddeutschen” (SZ) damals interviewed als sie ohne Koffer in Deutschland ankam: “Ich brauchte keinen Koffer, denn alles was ich hatte, ist verbrannt”.

Die Seminare wollte ich nicht absagen, denn es gab Alternativen, mit denen ich auch schon vorher gustierte (und wo seither, in einem kleinen Nebental, völlig abgeschieden vom Rest, meine Seminare stattfinden). Also zog ich das durch. Inklusive intensiver Planung und Vorbereitung.

Ein Stich in der Brust ändert erstmal alles

Und dann passierte es: Gähn-Orgie weiterlesen

OWK’s Tantra

Da bald wieder ein Tantraseminar mit mir stattfindet, habe ich heute mal meinen Text auf der Homepage über “meine Art des Tantra” ergänzt. Und da mir mein neuer Text gefallen hat, stell ich ihn gern auch hier als Blogbeitrag zur Verfügung:

 

“Tantra ist die Vereinigung von Bewusstsein und Energie, von Geist und Körper. Erotische Energie wird dabei als Lebensenergie gesehen, die mehr und mehr erweckt wird, bis sie durch den Körper aufsteigt und sich im Gehirn mit dem Geist, der du bist, vereint. Wenn das geschieht, öffnet sich ein Tor, und du erfährst dich zugleich als das ganze eine Universum in einer kosmischen Verschmelzung von Individualität und Gott.”
(Zitat Edgar)

 

Lieber Interessent “meines Tantra”,

zu sehr ist die westliche Vorstellung von der rein sexuellen Seite des Tantra geprägt, bzw des westlichen sexualtherapeuthischen Zugangs der letzten Jahrzehnte.

Ich empfehle deshalb, falls man sich mit der “spirituellen Seite des Tantra” noch gar nicht auseinandergesetzt hat, als kurzen Überblick hier bei Wikipedia nachzulesen: de.wikipedia.org/wiki/Tantra#Lehren

“Der Tantrismus ist eine Erkenntnislehre, die auf der Untrennbarkeit des Relativen und des Absoluten basiert. Der Tantrismus betont die Identität von absoluter und phänomenaler Welt. Das Ziel des Tantrismus ist die Einswerdung mit dem Absoluten und das Erkennen der höchsten Wirklichkeit.”

Besser kann man das kaum sagen …

Meine Art des Tantra ist eine moderne dogmafreie Interpretation des klassischen hinduistischen “Kundalini-Tantra”, aus dem u.a. vor etwa 1000 Jahren auch das heutige Hatha-Yoga und Kundalini-Yoga hervorgegangen sind. Es basiert ursprünglich auf den klassischen Lehren des shivaitischen Nath-Ordens (in den ich von Guruji Dr. Vagish Shastri eingeweiht wurde). OWK’s Tantra weiterlesen

Tantrische Erleuchtung (Leseprobe)

Mal eine Leseprobe aus einem meiner Bücher:

Ich mache die Augen auf. Da kommen zwei Männer rein. Beide schüttelt es heftig. Sie zittern am ganzen Körper. Gehen an mir vorbei. Halten sich dabei die Hände. Setzen sich nicht unweit von mir auf die Bank. Ich beobachte. Dazwischen Augen zu. Denken geht nicht. Augen auf. Blicke rüber. Der Jüngere lächelt mich an. Den Älteren kenn ich, der wirkte immer wie so ein Guru, ein Wissender, ein Eingeweihter. Den Jüngeren kenne ich nicht. Auch er ist älter als ich und dürfte gerade dem Älteren energetisch helfen. Dürfte dessen Meister sein – so wirkt es. Er blickt mich an. Lächelt mich an. So, als würde er mich kennen. Ist er schwul??

Ich blicke weg. Versuche zu denken, die Geschichte fortzusetzen, geht nicht. Spüre, wie langsam meine Wirbelsäule zu vibrieren beginnt. Energie steigt auf. Ich spüre VIEL Energie aufsteigen. Und nicht nur in der Wirbelsäule, auch vorne an der Front des Körpers, zur Brust, in der Brust. Heftige Energie. Panik ergreift mich. Fluchtimpuls. Doch: wohin?? Eine Ahnung des Sterbens… – keine Flucht möglich. Und irgendwie möchte ich auch nicht mehr fliehen. Wohin? Ist doch ohnehin alles vorbei. Habe alles aufgegeben, für irgendwelche spirituellen und romantischen Träume… die sich nun ausgeträumt haben.

Also bleibe ich dabei. Weiß nicht, was ich tun soll. So viel Energie hinten und noch viel mehr vorne. Es zittert. Ich zittere. Die Brust pocht. Ich habe Angst zu sterben. Todesangst. Panik. Tantrische Erleuchtung (Leseprobe) weiterlesen

Nondualer Quantencomputer – bald Quantenbewusstsein?

Rechner-Revolution: Google und Nasa präsentieren Quantencomputer

Quelle: SPIEGEL ONLINE

“Selbst für die klügsten Wissenschaftler unfassbar kompliziert

Diese Welt ist selbst für die klügsten Wissenschaftler unfassbar kompliziert, weil sie – vereinfacht gesagt – zwei gegensätzliche Zustände gleichzeitig erlaubt: an und aus, ja und nein. Eine Welt, in der eine Katze gleichzeitig tot und lebendig sein kann, so erklärte es der Physiker Erwin Schrödinger in einem berühmten Gedankenexperiment. Bislang glaubten die Experten, es würden noch Jahrzehnte vergehen, bis es einen Computer gibt, der die Gesetze der Quantenmechanik nutzen kann: 0 und 1 zur gleichen Zeit in einem sich überlagernden Zustand.”


Boah ! Der “nonduale” Computer sozusagen…… das könnte wirklich Richtung “künstliche Intelligenz” gehen….. sogar in ne Art von ” Simulation von …. ”

Diese Art des “Denkens” würde möglicherweise das gewöhnliche menschliche Denkvermögen tatsächlich übersteigen. Da der Mensch nur nondual jener Art des Denkens nahekommt, wie sie Quantenphysik eigentlich bedingt.

Warum ich das so sehr “geil” finde: Ich finds z.b. nicht sonderlich “spannend”, wenn z.b. Heiler, Bewusstseinsarbeiter u.a. mit diesem Energiefeld (und dem “Nichts”) arbeiten. Weil das tun sie schon seit Jahrhunderten und Jahrtausenden. Und werden/wurden dafür teils auch belacht. Leider. Aber es ist in diesem Umfeld nix neues und nix außergewöhnliches.

Aber im wissenschaftlichen Umfeld find ich das spannend, weil die Quantenphysiker eben genau an diesem Wissen “kratzen”, was Spirituelle und anderer Er-Ver-und-Entleuchtete schon seit Jahrtausenden predigen. 😉

D.h. hier kommen zwei Strömungen langsam zusammen (Wissenschaft und Spiritualität), die bisher strikt getrennt waren.

Und DAS halte ich eben dabei für den größten Fortschritt und die richtige Richtung.

Konkret und was draus entstehen könnte mal bissl Science Fiction:

Nondualer Quantencomputer – bald Quantenbewusstsein? weiterlesen

Blog-Abo und Newsletter

Liebe Abonnenten *1) meines Blogs !
(…oder jene, die es noch werden wollen…)

Ich wollte euch vorhin ne Mail schreiben, aber mach nun doch lieber einfach n Blogposting draus. Dann könnens künftige Abonnenten auch gleich im Blog nachlesen.

Sind ja mittlerweile gar nicht so wenige von Euch. Danke dafür !

Die Abo-Funktion des hiesigen Blogs ist ja dergestalt, dass bei jedem neuen Beitrag von mir eine email-Benachrichtigung an Euch erfolgt.

Ich kann mir vorstellen, künftig auch ne andere Funktion einzubauen, die dann z.b. nur einmal wöchentlich oder monatlich gesammelt auf neue Blog-Posts hinweist. Derzeit hab ich aber eine solche nicht. Sondern nur diese einfache Funktion von “neues Blog-Post ergibt neue eMail”.

Ich hoffe sehr, dass dich, lieber Abonnent, liebe Abonnentin, das nicht belästigt, möchte mich aber andererseits natürlich als Blogschreiber da auch nicht zurückhalten und deshalb z.b. weniger schreiben oder mich dadurch “bremsen”. Wenn ich mal nen Tag habe, wo mehr Postings kommen, verzeih also. Diese Benachrichtigungen sollen nicht wie “Sp.a.m” wirken, sondern als Service. Für jene, die mich eben auch wirklich *gern* lesen.

In Zukunft Blog-Abo und Newsletter weiterlesen